Neue Corona-Schutzmaßnahmen für die Bayerns Schulen (Stand 19.11.2021)

Weitergehende Schritte zur Eindämmung der aktuellen Pandemie-Lage * Impfen schützt uns alle!!

 

Zur Eindämmung des dynamischen Pandemiegeschehens hat der bayerische Koalitionsausschuss neue Maßnahmen angekündigt, die auch die Schulen betreffen.

Vorbehaltlich der Beschlussfassung im Bayerischen Ministerrat und im Landtag ist in der nächsten Woche mit folgenden Neuerungen zu rechnen:

Parallel zu anderen gesellschaftlichen Bereichen ist eine Erweiterung der Zugangsbeschränkungen („3G an Schulen“) geplant. Dies bedeutet, dass - neben Schülerinnen und Schülern sowie Lehrkräften und sonstigen an Schulen tätigen Personen – künftig auch alle externen Besucher nur noch geimpft, genesen oder getestet das Schulhaus betreten dürfen.

Beim Sportunterricht im Innenraum wird künftig Maskenpflicht herrschen, im Freien gilt sie weiterhin nicht.

Neben den PCR-Pooltests werden die Schüler jeweils einmal wöchentlich montags einen zusätzlichen Selbsttest durchführen – auf diese Weise sollen Infektionen noch schneller am Wochenbeginn erkannt werden.

Ziel dieser Maßnahmen ist, den Schulbetrieb in der aktuell schwierigen Lage der Pandemie sicher aufrechtzuerhalten. Ich bitte daher um Verstänsnis und um Ihre Unterstützung.

Über weitere Entwicklungen halte ich Sie selbstverständlich auf dem Laufenden!

 

*************************************************************************

Der Rahmenhygieneplan für Bayerns Schulen wurde aktualisiert. Er ist auf der Homepage des Kultusministeriums abzurufen unter https://www.km.bayern.de/allgemein/meldung/7061/aktualisierter-rahmen-hygieneplan-fuer-bayerische-schulen.html

Überarbeitet wurde auch das Merkblatt zum Umgang mit Erkältungssymptomen, das Ihnen hier zum Download zur Verfügung steht! Ich bitte um Beachtung, um den Eintrag von Infektionen in unsere Schule zu verhindern!

*************************************************************************

Die wirkungsvollste Waffe im Kampf gegen die Pandemie bleibt aber nach wie vor die Impfung. Die unterschiedlichen Inzidenzen bei Geimpften und Ungeimpften sprechen eine eindeutige Sprache. Ebenso zeigt sich, dass v.a. Länder und Regionen (z.B. Südostbayern!) mit geringer Impfquote besonders unter der Pandemie leiden. Eine Steigerung der Impfquote ist also das Gebot der Stunde! Je mehr Menschen geschützt sind, desto schneller bekommen wir die Pandemie in den Griff, desto schneller wird auch Ihr Kind wieder ohne Maske lernen können!

Daher mein dringender Appell: Lassen Sie sich von Ihrem Arzt oder im Impfzentrum Neuötting beraten und nutzen Sie die Angebote zur kostenlosen Impfung! Handeln Sie vernünftig und solidarisch! Schützen Sie sich und Ihre Mitmenschen! Es ist höchste Zeit!!!

Beste Grüße und Wünsche - bleiben Sie gesund!

Ihr

W. Pangerl, SoR

19.11.2021

Aktuelles

Weitergehende Schritte zur Eindämmung der aktuellen Pandemie-Lage * Impfen schützt uns alle!!

weiterlesen ...

Mitarbeit im Lehrerkollegium - die ideale Aufgabe für Teamplayer!

weiterlesen ...

zum nächstmöglichen Zeitpunkt - Bewerbung jederzeit möglich

weiterlesen ...
Termine

im Schuljahr 2021/2022

weiterlesen ...
Tipps und Infos

Haben Sie Fragen zur Förderung Ihres Kindes?
Wir beraten Sie gerne und unverbindlich!
Rufen Sie uns an unter 08671 2258

Brauchen Sie weitere Hilfe?
Hier finden Sie eine Übersicht über inner- und außerschulische Hilfsangebote in Notlagen (u. a. bei Depressionen/Angststörungen)

 

 

 

FAQ - Häufig gefragt

Kennen Sie unser umfassendes Angebot für Kinder im Kindergartenalter?

Gerne informieren wir Sie über unsere Schulvorbereitende Einrichtung (SVE) und Heilpädagogische Tagesstätte - am besten nach Terminvereinbarung unter 08671/2258!