„Ein Hoch auf Euch!“

Entlassfeier der Konrad-von-Parzham-Schule Altötting

Abschiedsfoto 2022, v. l.: Sonderschulrektor Werner Pangerl, HPT-Bereichsleitung Christa Niggl, Florian Huber, Pfarrer i. R. Eduard Mayer, Samuel Riedel, Sonderschulkonrektor Joachim Bertram, Lena Plenk, Angelika Laudenschläger, Kreiscaritasvorstand Josef Schropp

Mit dem Schuljahr 2021/2022 wurden sechs Schülerinnen und Schüler der Berufsschul­stufe an der Konrad-von-Parzham-Schule Altötting im Rahmen einer Entlassfeier ver­abschiedet. Vier der Absolventen fanden sich mit gemeinsam mit ihren Angehörigen, dem Vorstand des Kreis-Caritasverbandes, Josef Schropp, Herrn Pfarrer im Ru­hestand Eduard Mayer, den Lehrkräften, Betreuern, Mitschülern und der Schulleitung in der Turnhalle der Schule ein.

In seiner Abschiedsrede thematisierte der Klassenlei­ter der Abschlussklasse, Son­derschulkonrektor Joachim Bertram, die Träume und Wünsche der jungen Absolven­ten. Er machte deutlich, dass viele kleine Dinge das Leben lebenswert machen und wünschte den Abschlussschülern, dass sie diese Din­ge erkennen und würdigen mö­gen um ihr persönliches Lebensglück und Zufriedenheit zu finden. Abschließend lud er sie ein, den Kontakt zur Schule auch nach Schulabschluss zu pflegen. In seinen Abschiedsworten an die El­tern dankte er für die vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Schulleiter Werner Pangerl benutzte das Bild von Wurzeln und Flügeln, um zu skizzieren, was für das Leben der Absolventen wichtig ist. Wurzeln seien nicht nur im Elternhaus gewachsen. Auch in der Schu­le seien die Schüler tief verwurzelt. Dies gelte auch nach Abschluss der Schulzeit. Vieles hätten die Absolventen hier gelernt, das ihnen Halt und Stabilität für das Leben als Erwachsene geben könne. Die Flügel versinnbildlichten die Dynamik und die Entwicklung des Lebens. Um sie ausbreiten zu können, wünschte Pangerl den Schülern Mut, Zuversicht und Lebensfreude.

Nach der Verteilung der Abschlusszeugnisse erteilte Herr Pfarrer i. R. Eduard Mayer den Absolventen und allen Anwesenden Gottes Segen.

Nach Beendigung ihrer berufsvorbereitenden Ausbildung in der Berufsschulstufe werden die Abschlussschüler ab kommendem September ihre Berufstätigkeit in den Werkstätten für Menschen mit Behinderung in Altötting und Ecksberg an­treten.

 

Aktuelles

Erzieher/in (m/w/d) im Anerkennungsjahr

weiterlesen ...

Bundesfreiwilligendienst, Freiwilliges Soziales Jahr, Vorpraktikum

weiterlesen ...

Eigenverantwortung und Vorsicht sind weiterhin geboten

weiterlesen ...
Termine

im Schuljahr 2022/2023

weiterlesen ...
Tipps und Infos

Haben Sie Fragen zur Förderung Ihres Kindes?
Wir beraten Sie gerne und unverbindlich!
Rufen Sie uns an unter 08671 2258

Brauchen Sie weitere Hilfe?
Hier finden Sie eine Übersicht über inner- und außerschulische Hilfsangebote in Notlagen (u. a. bei Depressionen/Angststörungen)

 

 

 

FAQ - Häufig gefragt

Kennen Sie unser umfassendes Angebot für Kinder im Kindergartenalter?

Gerne informieren wir Sie über unsere Schulvorbereitende Einrichtung (SVE) und Heilpädagogische Tagesstätte - am besten nach Terminvereinbarung unter 08671/2258!