„Die Zeiten ändern sich, und wir ändern uns in ihnen“

Schulentlassfeier 2023 an der Konrad-von-Parzham-Schule

Gruppenbild zum Abschied, v. l.: Lukas Weber, Sonderschulrektor Werner Pangerl, Xaver Kammerbauer, HPT-Leiter Thomas Heindl, Francessca Paul, Elternbeiratsvorsitzende Christina Lechner, Katharina Musewald, Sonderschulkonrektor Joachim Bertram, Elmas Temel und Ina Wendels

 

An der Konrad-von-Parzham-Schule im Caritasweg in Altötting fand aus Anlass des Schulabschlusses ein kleiner Festakt statt. Insgesamt sieben Schülerinnen und Schüler haben ihre Berufsschulpflicht an dem privaten Förderzentrum mit dem Förderschwerpunkt geisti­ge Entwicklung erfüllt und wurden mit Übergabe der Abschlusszeugnisse durch den Schul­leiter Werner Pangerl aus der Schule entlassen.

Der Klassenlei­ter der Abschlussklasse, Sonderschulkonrektor Joachim Bertram, wünschte den Absolven­ten für ihren weiteren Lebensweg Glück und Zufriedenheit. Außerdem machte er deutlich, dass viele kleine Dinge das Leben lebens­wert machen und forderte die Abschlussschüler auf, diese Din­ge zu erkennen und zu würdigen. Abschließend lud er sie ein, den Kon­takt zur Schule auch nach dem Schulabschluss zu pflegen. In seinen Abschiedsworten an die El­tern dankte er für die vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Die Elternbeiratsvorsitzende Christina Lechner ging auf den Begriff der Behinderung ein und gab den Absolventen die Botschaft mit auf den Weg: „Ihr seid nicht behindert! Ihr seid, wie ihr seid!“. Jeder Mensch habe individuelle Stärken und Schwächen. Erst die gesellschaftlichen Leistungserwartungen und Anforderungen ließen den Begriff der „Behinderung“ entstehen. Den Absolventen wünschte sie alles Gute für die Zukunft und dass sie ihre individuellen Stärken einzusetzen lernen.

Abschließend ergriff der Schulleiter, Sonderschulrektor Werner Pangerl das Wort. Unter dem Motto „Die Zeiten ändern sich, und wir ändern uns in ihnen“, das auf einen Vers des römischen Dichters Ovid zurückgeht, strich er die großen Veränderungen heraus, die im Lauf der Schulzeit stattgefunden haben. Die Welt habe sich stark verändert, sei digitaler geworden, technischer und schnelllebiger. Aber auch die Absolventinnen und Absolventen hätten sich persönlich entwickelt, seien gereift, um nun als junge Erwachsene erfolgreich ins Leben zu gehen. Hierfür wünschte er ihnen Glück, Zufriedenheit und Gottes Segen.


Aktuelles

Wir suchen Verstärkung für die Bereiche Sozialpädagogik, Heilpädagogik oder Psychologie

weiterlesen ...

Heilerziehungspfleger/innen (m/w/d) oder

Erzieher/innen (m/w/d)

weiterlesen ...
Termine

Die KVPS wird 50 Jahre alt! Zum Jubiläum laden wir ein zum Tag der Offenen Tür am Samstag, dem 06. Juli 2024

weiterlesen ...
Tipps und Infos

Haben Sie Fragen zur Förderung Ihres Kindes?
Wir beraten Sie gerne und unverbindlich!
Rufen Sie uns an unter 08671 2258

Brauchen Sie weitere Hilfe?
Hier finden Sie eine Übersicht über inner- und außerschulische Hilfsangebote in Notlagen (u. a. bei Depressionen/Angststörungen)

 

 

 

FAQ - Häufig gefragt

Kennen Sie unser umfassendes Angebot für Kinder im Kindergartenalter?

Gerne informieren wir Sie über unsere Schulvorbereitende Einrichtung (SVE) und Heilpädagogische Tagesstätte - am besten nach Terminvereinbarung unter 08671/2258!