"Aufbruch in eine neue Zeit" - Entlassfeier 2009

Zum Ende des Schuljahres 2008/2009 wurden sieben Schülerinnen und Schüler der Berufsschulstufe im Rahmen einer Entlassfeier verabschiedet, zu der sich die Entlassschüler, ihre Eltern, die Elternbeiratsvorsitzende, der Geschäftsführer des Kreis-Caritasverbandes, die Klassenlehrer, die Mitschüler und die Schulleitung eingefunden hatten.

In seiner Abschiedsrede nahm der Klassleiter der Abschlussklasse, Sonderschulkonrektor Johann Wagner, auf die Situation der Entlassschüler Bezug: etwas Altes, Bekanntes, Liebgewonnenes und Sicheres ist beendet und etwas Neues, teilweise Fremdes, noch Unsicheres eröffnet sich. Für diese Neuorientierung machte er den Schulabgängern Mut und gab ihnen gute Wünsche mit auf den Weg. In seinen Abschiedsworten an die Eltern dankte er für die vertrauensvolle Zusammenarbeit: „Wir durften Sie begleiten, an Ihren Sorgen teilhaben, und Ihnen dann und wann Weggefährten sein. Das ehrt uns und verbindet uns sehr mit Ihnen.“ Mit eigenen Wünschen und Abschiedsworten grüßten die Klassenvertreter der Berufsschulstufe ihre scheidenden Mitschüler.
Sonderschulrektor Werner Pangerl wies in seiner Rede an die Schüler darauf hin, dass sie nun für alle wichtigen Bereiche und Situationen des Lebens vorbereitet seien und drückte seinen Stolz darüber aus, „weil Sie erwachsene, tüchtige Frauen und Männer geworden sind, die ihren Platz im Leben suchen und die anstehenden Aufgaben – jeder nach seinen Möglichkeiten – selbstbewusst und mit Beharrlichkeit anpacken.“ Als Elternbeiratsvorsitzende unterstrich Manuela Siebzehnrübl die Worte der Vorredner und beschenkte jeden Entlassschüler mit einem Lebensspruch und einer Sonnenblume als Symbol der Lebenszuversicht.
Nach Beendigung ihrer berufsvorbereitenden Ausbildung in der Berufsschulstufe werden die Abschlussschüler ab kommendem September ihre Ausbildung in den Werkstätten für Menschen mit Behinderung in Altötting antreten.

Zum Bild:

Die Absolventen (von links): Andreas Kuchlbauer, Franz Eggerl, Julia Hammerdinger, Nadine Einsiedl, Claudia Aicher; nicht auf dem Bild: Florian Hopper.

Die Lehrer (ebenfalls von links): Ulrich Berger, Elternbeiratsvorsitzende Manuela Siebzehnrübl, Johann D. Wagner, Albert Haderer, Werner Pangerl, Thomas Moch

Aktuelles

Weitergehende Schritte zur Eindämmung der aktuellen Pandemie-Lage * Impfen schützt uns alle!!

weiterlesen ...

Mitarbeit im Lehrerkollegium - die ideale Aufgabe für Teamplayer!

weiterlesen ...

zum nächstmöglichen Zeitpunkt - Bewerbung jederzeit möglich

weiterlesen ...
Termine

im Schuljahr 2021/2022

weiterlesen ...
Tipps und Infos

Haben Sie Fragen zur Förderung Ihres Kindes?
Wir beraten Sie gerne und unverbindlich!
Rufen Sie uns an unter 08671 2258

Brauchen Sie weitere Hilfe?
Hier finden Sie eine Übersicht über inner- und außerschulische Hilfsangebote in Notlagen (u. a. bei Depressionen/Angststörungen)

 

 

 

FAQ - Häufig gefragt

Kennen Sie unser umfassendes Angebot für Kinder im Kindergartenalter?

Gerne informieren wir Sie über unsere Schulvorbereitende Einrichtung (SVE) und Heilpädagogische Tagesstätte - am besten nach Terminvereinbarung unter 08671/2258!