Festschrift zum Schuljubiläum erschienen

50 Jahre Konrad-von-Parzham-Schule

Der Geschäftsführende Vorstand des Kreis-Caritasverbandes Altötting, Josef Schropp, (Mitte) präsentiert die neu erschienene Festschrift zum 50. Geburtstag der Konrad-von-Parzham-Schule. Mit auf dem Bild die Lehrkaft und federführende Redakteurin Ulrike Pangerl und Schulleiter Werner Pangerl.

 

Rechtzeitig zum 50. Geburtstag der Konrad-von-Parzham-Schule Altötting ist eine umfangreiche Festschrift erschienen, in der Geschichte und Gegenwart des Caritas-Förderzentrums ausführlich dargestellt werden.

Mit vielen Bildern aus der Schulchronik illustriert das Geheft die nunmehr 50jährige Schulgeschichte. Die Chronologie der Ereignisse beginnt aber bereits rund zehn Jahre vorher, als in der Mitte der 1960er Jahre von Rektor Anton Murr die erste „Sonderschule“ im Landkreis Altötting gegründet worden ist. Bei der Lektüre kann man die spannende Zeit der „Gründerjahre“ und die damalige Aufbruchsstimmung gut nachempfinden, bis dann 1974 von Rektor Rudolf Kessler und seinem Kollegium der Neubau der heutigen Konrad-von-Parzham-Schule im Altöttinger „Gries“ bezogen worden ist. Die Entwicklung der Einrichtung zum modernen „Förderzentrum mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung“ mit Förderschule, Schulvorbereitender Einrichtung und Heilpädagogischer Tagesstätte wird in der Festschrift mit vielen interessanten Details beschrieben.

 

Des Weiteren wird in dem Büchlein das aktuelle Angebot der Schule und der Heilpädagogischen Tagesstätte dargelegt. Der Beitrag einer Schülerin vervollständigt das Bild aus Sicht der Kinder und Jugendlichen, während in anderen Texten die Perspektive der Fachkräfte und der Verantwortlichen deutlich wird. Einen wissenschaftlichen Blick auf die pädagogische Arbeit bietet ein Aufsatz von Prof. Dr. Andreas Mayer, Inhaber des Lehrstuhls für Sprachheilpädagogik an der Universität München, der seit seinem Zivildienst dem Altöttinger Förderzentrum in besonderer Weise verbunden ist. Auch Landrat Erwin Schneider hat ein Grußwort verfasst.

Caritas-Vorstand Josef Schropp zeigte sich sehr erfreut über die gelungene Festschrift, in der alles Wissenswerte über die Konrad-von-Parzham-Schule in kompakter Form zusammengetragen worden ist. Bei der Präsentation der Schrift dankte er allen Beteiligten an dem aufwändigen Projekt, vor allem der Lehrkraft Ulrike Pangerl, die in vielen ehrenamtlichen Stunden die redaktionelle Hauptarbeit dafür geleistet hat.

Die Festschrift wird u.a. am „Tag der offenen Tür“ in der Konrad-von-Parzham-Schule erhältlich sein: Am Samstag, 06.07.2024 stellt sich das Förderzentrum anlässlich seines Jubiläums in der Zeit von 10 bis 14 Uhr der Öffentlichkeit vor – wozu alle Interessierten herzlich eingeladen sind.

Aktuelles

Heilerziehungspfleger/innen (m/w/d) oder

Erzieher/innen (m/w/d)

weiterlesen ...

Wir suchen Verstärkung für die Bereiche Sozialpädagogik, Heilpädagogik oder Psychologie

weiterlesen ...
Termine
Keine Artikel vorhanden.
Tipps und Infos

Haben Sie Fragen zur Förderung Ihres Kindes?
Wir beraten Sie gerne und unverbindlich!
Rufen Sie uns an unter 08671 2258

Brauchen Sie weitere Hilfe?
Hier finden Sie eine Übersicht über inner- und außerschulische Hilfsangebote in Notlagen (u. a. bei Depressionen/Angststörungen)

 

 

 

FAQ - Häufig gefragt

Kennen Sie unser umfassendes Angebot für Kinder im Kindergartenalter?

Gerne informieren wir Sie über unsere Schulvorbereitende Einrichtung (SVE) und Heilpädagogische Tagesstätte - am besten nach Terminvereinbarung unter 08671/2258!